„Use it or lose it“ – Krafttraining im Alter

Sarkopenie bezeichnet man den im fortschreitenden Alter eintretenden überdurchschnittlichen Verlust von Muskelmasse und Muskelkraft. Meist führt dieser Muskelschwund zu Stürzen und in der Folge zu schweren Verletzungen wie zum Beispiel Schenkelhalsbrüchen. Aber auch ohne mögliche Unfälle werden durch die nachlassende Belastbarkeit die Mobilität im Alltag und damit die eigene Selbstbestimmung zunehmend eingeschränkt. Der auf das Alter zurückzuführende Muskelschwund kann schon ca. ab dem 50. Lebensjahr beginnen, allerdings wird dieser Prozess ab dem 70. Lebensjahr beschleunigt. Ab 50 nimmt unsere Muskelmasse jährlich um etwa 0,8 Prozent ab. [2] Der Verlust an Muskelkraft beträgt zwischen dem 50. und 60. Lebensjahr etwa 1,5 % pro Jahr, danach sogar etwa 3 % pro Jahr.

Welche Ursachen liegen diesem Prozess zugrunde?

Hier gilt das Motto: USE IT OR LOSE IT!
Unser Körper versucht sich stets an alle Lebenslagen und Umstände anzupassen, daher wird das was aktuell nicht gebraucht wird, abgebaut oder umgewandelt. So spielt neben den natürlichen Alterungsprozessen im Körper hierbei auch eben die eigene Lebensführung eine entscheidende Rolle. Denn Mangelernährung (zu wenig Eiweiße) und mangelnde Bewegung/Belastung begünstigen den Muskelabbau immens.

Wie kann ich mich davor schützen und/oder den Prozess verlangsamen?

Um dem Muskelschwund entgegenzusteuern, werden ein moderates Krafttraining und die Optimierung der täglichen Ernährung empfohlen. Denn unserer Körper ist in der Lage, in jedem Alter, durch adäquate Reize und Impulse Muskelmasse wieder aufzubauen. Daher ist ein gezieltes Krafttraining an medizinischen Trainingsgeräten in Kombination mit einer eiweißreichen Kost (insofern keine Erkrankungen bestehen die dem entgegenstehen) das Mittel der Wahl.

Aber bitte nicht im Alleingang!

Um zu gewährleisten, dass die Maßnahmen individuell auf Sie zugeschnitten sind, eine Beratung durch Fachkräfte unerlässlich.

Auch die ACURA Rhön – Klinik bietet Ihnen im Rahmen eines Präventionsprogrammes zu diesem Thema ein passendes Angebot.

Schauen Sie doch einfach mal rein!

 

2. S. M. Phillips: Nutritional supplements in support of resistance exercise to counter age-related sarcopenia. In: Advances in nutrition. Band 6, Nummer 4, Juli 2015, S. 452–460

Gerne senden wir Ihnen unsere Infomappe zu:

Sie möchten sich einen noch tieferen Einblick in unsere Rehabilitationsklinik in Gersfeld verschaffen?

Dann können Sie sich entweder unsere Infobroschüre herunterladen oder Ihre Kontaktdaten hinterlassen, so dass wir unsere Infomappe direkt zu Ihnen nach Hause senden können.